DAS IST JACK!

Seit Jahrhunderten gibt es im Westerwald Legenden, Sagen und Mythen. Da ist die Rede von verwunschenen Landschaften und geheimnisvollen Geschöpfen die in den Bergwerksstollen noch immer ihr Unwesen treiben. Fabelwesen wie das Muhkalb oder der Tholm sollen da nicht unerwähnt bleiben.

Aber natürlich auch Westerwälder Originale wie Alter Hodler aus Steinebach. Ein Förster der gerne Schabernack trieb. Das Bergmännlein der Grube neue Hoffnung. Er verhalf einem Bergmann zu Reichtum. Da diesem der Reichtum zu Kopf stieg, stampfte der Zwerg mit dem Bein auf den Boden und der Stollen stürzte ein.

Vor einigen Jahren wurde – im Brecher Eins des Stöffelparks in Enspel – in einer verlassenen Ecke auf der Fensterbank eine alte Flasche Kräuterlikör endeckt.

Es klebte noch ein Zettel an der Flasche auf der in verwitterten Zeilen stand: 

Hände Weg ! Gruß Jack !

Wer also war Jack?

Es begann eine lange Suche und Recherche nach der Person Jack. Aus Überlieferungen, wurde schnell klar das Jack ein Lebensfroher und allseits beliebter Kamerad im Steinbruch Stöffel war. Dieser hatte immer etwas für Spaß und Schabernack gegenüber seinen Kollegen übrig.

In den 50er Jahren wurde der Basalt in Handarbeit gewonnen. Da waren Männer wie Jack, die als sehr zuverlässig und Kameradschaftlich galten mit ihrer  Spaßigen Art eine willkommene Abwechselung. Natürlich spielte er seinen Kollegen gerne mal einen Streich. Auch fehlte es ihm auch nicht an “innovativen” Methoden bei seiner Täglichen Arbeit. 

Der gefunden Kräuterlikör soll von Jack oder seiner Familie Zuhause selbst hergestellt worden sein. Es war also eine große Aufgabe einen Jack neu zu kreieren der möglichst an das Original an das Original heranreicht. 

Aus diesem Grund haben wir unseren Kräuterlikör Jack – und zu Ehren seiner Kollegen im Stöffel Park den Zunamen “Waeller” gegeben. So entstand der Jack Waeller Kräuterlikör. So zusagen ein Westerwälder Original!

Probier den Jack noch heute und genieße die Zeitreise.

So schmeckt Westerwald

Ist das Jack?

Bist Du dabei?

Jetzt Newsletter abonnieren und keine Heldentat mehr verpassen.